Der Löschbereich der FF Pirka-Windorf erstreckt sich von der westlichen Seite der Mitterstraße, bis zur Bushaltestelle "Rehweg"am Tobelbader Berg. Die B70 Packerstraße sowie die L303 Premstätterstraße gehören zu den Haupt-Durchzugsstraßen in unserem Löschbereich. Der Knoten Graz West, in dessen Bereich sich die A2 und die A9 kreuzen, liegt nicht im Zuständigkeitsbereich unserer Feuerwehr, da weder Pirka noch Windorf eine Autobahnauffahrt haben.

Der Löschbereich der FF Pirka-Windorf ist nicht ganz identlisch mit den Gmeindegrenzen. Zum Beispiel gehört der Ortsteil Bischofegg der Gemeinde Seiersberg-Pirka zum Löschbereich der FF Tobalbad, da deren Rüsthaus in unmittelbarer Nähe liegt und die Anfahrt dadurch wesentlich kürzer ausfällt. Die Fusion der Gemeinden Seiersberg und Pirka hat auf die Aufteilung der beiden Löschbereiche keinerlei Einfluss.

Zu den wichtigen Objekten in userer Gemeinde gehören neben dem Gewerbepark mit großen Firmen wie "Mali Haus", "Regnemer", "Schneid" und "Aktiv Fitness" das Schotterwerk der Firma Omya, die Tankstelle High5 und das Pflegeheim Kirschenhof mit ca. 40 Betten. Natürlich liegt auch großes Augenmerk auf der Volksschule, dem Kindergarten, der Krabbelstube sowie dem Ärztezentrum.

Um den stetig heranwachsenden Umwelteinflüssen, speziell dem Hochwasser entgegen zu wirken, sind in unserem Löschbereich innsgesamt 3 Rückhaltebecken in der Leitenstraße, an der Packerstraße und in Mantscha vorhanden.

Im Falle eines größeren Einsatzes werden unsere Nachbarfeuerwehren zur Unterstützung alarmiert. Dabei handelt es sich um
- die FF Seiersberg in Norden,
- dir FF Feldkrichen im Osten,
- die FF Unterpremstätten im Süden und
- die FF Tobelbad im Westen.